Kategorie News Fussball
Auswärtssieg in Taufkirchen an der Pram PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Mittwoch, den 06. Mai 2015 um 12:16 Uhr

Nach der Niederlage im Nachtragsspiel gegen Munderfing, wartete als letzter
Gegner in der englischen Woche, mit dem SV Taufkirchen an der Pram, ein
vermeintlich schwächerer Gegner auf unsere Mannschaft.

Coach Roman Heinle musste dieses Wochenende bei der Aufstellung etwas
improvisieren, da neben den verletzten Hannes Kepplinger, Mario Silian und
Josef Bögl am Donnerstag auch noch  Hermann Humer und Patrick Hattinger
aufgrund einer Gelbsperre hinzukamen.

Demzufolge rückten Michael Humer, Alexander Milli und Stefan Lehner zurück
in die Startformation.

Die Heimelf begann äußerst druckvoll und so konnten sie in den ersten 15
Minuten bereits einige hochkarätige Chancen herausspielen. In diesem Zeit-
raum verdanken wir es unserem Tormann Manuel Metzger, dass wir nicht in
Rückstand geraten sind. Danach übernahm unsere Mannschaft die Kontrolle
und ging mit der ersten Möglichkeit durch Andreas König in Führung. 10
Minuten später wird Philipp Enzlmüller im Strafraum gelegt und unsere Kapitän
Florian Lettner verwandelt den daraus folgenden Elfmeter in gewohnt
sicherer Manier.

In Folge dieses Treffers flachte das Spiel etwas ab und so geht es mit einer
0:2 Führung in die Halbzeit.

Im Zuge der zweiten Hälfte, kommt es zu einem offenen Schlagabtausch
zwischen beiden Mannschaften, aber die Tore schießt nur die Union VTA
Rottenbach. In der 77. Minute ist es Philipp Enzlmüller, der nach einer
tollen Vorarbeit von Co-Trainer Christian Heinle, seine starke Partie mit
einem Treffer krönt. Nur fünf  Minuten später ist es Heinle selbst, der
eine traumhafte Kombination trocken zum 0:4 abschließt. Schlussendlich
pfiff der Schiedsrichter die Partie pünktlich ab und unsere Mannschaft
nimmt, nach einer hervorragenden Leistung, drei Punkte aus Taufkirchen
mit.

Somit ist die Union VTA Rottenbach nach diesem Spiel weiterhin nur
zwei Punkte hinter Tabellenführer St. Marienkirchen bei Schärding.
Nächste Woche wartet mit Senftenbach, der abgeschlagene Tabellen-
letzte auf unsere Mannschaft.

Die Reserve-Mannschaft verlor erstmals im Frühjahr und kam mit einer
ersatzgeschwächten Mannschaft mit 4:0 unter die Räder.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 06. Mai 2015 um 12:23 Uhr
 
Niederlage im Nachtragsspiel PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Dienstag, den 05. Mai 2015 um 15:31 Uhr

Nach der witterungsbedingten Absage in der 16. Runde, wurde das Spiel gegen
Munderfing, für den 30. April neu angesetzt. Nach dem Unentschieden in der
Vorwoche, hatte unsere Mannschaft erstmals die Möglichkeit, mit einem Sieg,
an die Tabellenspitze zu klettern.

Trainer Roman Heinle, musste diesmal auf Mario Silian in der Innenverteidigung
verzichten, da dieser das Training am Montag verletzungsbedingt abbrechen
musste. Für ihn rückte Philipp Enzlmüller zurück in den Kader, der nach seiner
Gelbsperre, wieder spielberechtigt war. Das Spiel begann für unsere Mannschaft
wie in der Vorwoche, mit einem jähen Dämpfer. Nach einem gut geschossenen
Freistoß von Munderfing, liegen die Gäste bereits nach 4 Minuten mit 0:1 in
Führung. In weiterer Folge, flachte das Spiel etwas ab, und Munderfing konnte
nur mehr durch Konter gefährlich werden. Die Union VTA Rottenbach blieb in
der 1. Halbzeit völlig harmlos und so ging es mit einem Rückstand in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel kam etwas Schwung ins Spiel und unsere Mannschaft
konnte einige gute Möglichkeiten vorfinden. Die beste Chance wurde leider
knapp vergeben, als ein Stanglpass von Klaus Hinterberger, in der Mitte keinen
Abnehmer fand. Immer wieder fand man, vorallem durch Standardsituationen,
Möglichkeiten vor, allerdings wollte der Ausgleich nicht mehr fallen, und so blieb
am Ende eine 0:1 Heimniederlage gegen Munderfing stehen.

Bereits am Sonntag, den 03. Mai, hatte unsere Mannschaft die Chance auf
Wiedergutmachung, und spielte auswärts gegen Taufkirchen an der Pram.
Das Spiel begann wie gewohnt um 16 Uhr - Spielbericht folgt!.

Das Vorspiel bestritt die Reserve-Mannschaft bereits am Dienstag, und feierte
einen souveränen 4:0 Heimsieg. Die Torschützen waren Albert Lettner mit
einem Tripple-Pack, sowie Daniel Anzengruber.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 05. Mai 2015 um 15:36 Uhr
 
Rottenbach bleibt vorne dran PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Dienstag, den 28. April 2015 um 14:11 Uhr

Nach den Bögl Festspielen vorige Woche in Schalchen, wartete diese Woche,
mit dem USV Eggelsberg/Moosdorf, ein direkter Konkurrent auf die Union VTA
Rottenbach.

Neben dem gelb-gesperrten Philipp Enzlmüller, fehlte auch Hannes Kepplinger,
der noch immer angeschlagen ist. Nach seinem Doppelpack in Schalchen rückte
deshalb Josef Bögl zurück in die Startformation. Das Spiel begann mit einem
Schock für Coach Roman Heinle, als nach einem Missverständnis in der Defensive,
die Gäste aus Eggelsberg mit 0:1 in Führung liegen. Unsere Mannschaft ließ sich
allerdings nicht davon beeindrucken und kämpfte tapfer gegen stark auftretende
Gäste. In der 32. Minute war es Christian Keszeli, der bereits die Abwehr über-
wunden hatte und nur noch mit einem Foul vom Gästekeeper gestoppt werden
konnte. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und deutete auf den Elferpunkt.
Unser Kapitän Florian Lettner schnappte sich das Leder, und verwandelte in
gewohnt sicherer Manier. Mit diesem gerechten 1:1 ging es dann in die Pause.

Nach Seitenwechsel dümpelt die Partie etwas vor sich hin, ehe Josef Bögl in
der 60 Minute einen Freistoß unhaltbar, aus rund 25 Metern, ins gegnerische
Gehäuse zimmert. Die bis dahin verdiente Führung hielt allerdings nicht lange
und nur drei Minuten später gelang der Gastmannschaft der Ausgleich mit
einem Traumschuss aus spitzem Winkel ins lange Kreuzeck. In der Folge können
die Gäste noch weitere Chancen erspielen, doch unsere Defensive steht sicher
und kann den Punkt, wenn auch glücklich, festhalten.


Nächste Woche wartet, am Donnerstag den 30. April, im Nachtragsspiel gegen
Munderfing bereits die Tabellenführung auf unsere Mannschaft. Anstoß ist
diesmal um 18:00 Uhr.

Die Reserve-Mannschaft ließ zum ersten Mal in der laufenden Frühjahressaison
Punkte liegen, und trennte sich mit 2:2, wobei der Ausgleichstreffer für die
Gäste unglücklich in Minute 93 fiel. Die Torschützen auf unserer Seite waren
Fabian Anzengruber und Albert Lettner.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. April 2015 um 14:16 Uhr
 
Rottenbach findet zurück in die Erfolgsspur PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Montag, den 20. April 2015 um 17:29 Uhr

Nach der unglücklichen Niederlage in Gilgenberg reiste unsere Mannschaft zum
Auswärtsspiel zum Tabellennachbarn Schalchen. Der SV HAI Schalchen stieg
letztes Jahr von der Landesliga West ab und peilte den sofortigen Wiederaufstieg
an. Das Spiel in der Hinrunde ging aus unserer Sicht mit 0:2 verloren.

Diese Woche konnte Coach Roman Heinle wieder aus dem Vollen schöpfen und
bis auf Hannes Kepplinger meldeten sich alle Spieler fit. Die Hausherren aus
Schalchen beginnen äußerst druckvoll, können sich aber kaum zwingende Tor-
chancen erarbeiten. Unsere Mannschaft konzentriert sich wie in den letzen
Spielen aufs Verteidigen, spielt sicher von hinten raus und wird hauptsächlich
über Konter gefährlich. In der 28 Minute ist es Hermann Humer der nach
einem Eckball zum 0:1 für die Union VTA Rottenbach einköpft. Im weiteren
Verlauf nimmt der Druck der Schalchner etwas ab und so geht es mit diesem
Spielstand in die Halbzeit.

Nach der Pause kommt allerdings der frühe Dämpfer. Schalchen kommt wieder
druckvoll aus der Kabine und der zuvor eingewechselte Fikret Zivcic erzielt
in der 52. Minute den Ausgleich. Danach sind wir klar unterlegen, doch
Schalchen vergibt fast fahrlässig die Chance auf die Führung. Kurz darauf
schließt Josef Bögl einen Konter mustergültig ab und entgegen dem Spiel-
verlauf führt unsere Mannschaft wieder mit 1:2. Die Hausherren stecken
nicht auf und versuchen sofort wieder auszugleichen. Die Verteidigung rund
um Kapitän Florian Lettner steht heute allerdings sehr gut und lässt nicht mehr
viele Chancen zu. In der 78. Minute ist es abermals Josef Bögl, der nach
Vorarbeit von Hermann Humer, aus gut 25 Metern direkt ins Kreuzeck trifft.
Damit ist das Spiel gelaufen und die Union VTA Rottenbach feiert einen,
aufgrund der besseren Chancenauswertung, verdienten  1:3 Auswärtssieg.
Ausschlaggebend für die drei Punkte war mit Sicherheit die Einwechslung
von Josef Bögl, der mit seinem Doppelpack die Partie fast im Alleingang
entschieden hat.

Nächste Woche wartet mit dem USV Eggelsberg – Moosdorf ein weiterer
direkter Tabellennachbar in einer weiterhin sehr ausgeglichen Bezirksliga
West, in der es nach wie vor, keinen Titelfavoriten gibt.

Das Vorspiel der Reserve-Mannschaft wurde, aufgrund der heftigen Regen-
fälle vom Vortag, abgesagt.

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 20. April 2015 um 17:33 Uhr
 
Dämpfer in Gilgenberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Dienstag, den 14. April 2015 um 16:19 Uhr

Nach den beiden Auftaktsiegen zu Beginn der Rückrunde, hatte unsere Mannschaft
letzte Woche, durch die witterungsbedingte Absage, spielfrei. Nichts desto trotz
wurde der Samstag für eine weitere Trainingseinheit genutzt um so im Rhythmus zu
bleiben.

Diese Woche fehlten mit Patrick Hattinger und Rene König zwei Stützen, die maß-
geblich an den beiden Erfolgen beteiligt waren. Dafür rückten Stefan Lehner und
Josef Bögl zurück in die Startformation. Einziger Höhepunkt in einer chancenarmen
1. Halbzeit war ein Abseitstreffer der Gilgenberger. Beide Mannschaften riskierten
nichts und so ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause.

Auch nach Seitenwechsel änderte sich wenig am Spielgeschehen. Unsere Mann-
schaft konzentrierte sich aufs Verteidigen und wurde hauptsächlich über Standard-
situationen gefährlich. In der 52. Minute herrschte allerdings plötzlich große Aufre-
gung. Nach einem Freistoß von Gilgenberg wird Mario Silian im eigenen Strafraum
zu Fall gebracht und bleibt verletzt liegen. Der Schiedsrichter erkennt die Situation
nicht und lässt weiterspielen woraufhin sich ein Gilgenberger ein Herz nimmt und
aus 20 m abzieht. Der Ball kommt nicht besonders gefährlich, trifft allerdings den
verletzten Mario Silian und der Ball ist im Tor. Viel Pech für unsere Mannschaft in
dieser Situation.

Danach agierte die Union VTA Rottenbach offensiver und ging auch dement-
sprechend härter in die Zweikämpfe. Klare Torchancen blieben trotzdem aus und'
das Spiel ging hin und her. Bis auf ein paar Distanzschüsse konnte unsere Mann-
schaft am heutigen Tag nicht viel Zählbares herausholen. Kurz vor Schluss traf
erneut ein Gilgenberger mit einem Volleyschuss zum 2:0 in der 85. Spielminute.
Direkt im Gegenzug wird Ferdinand Diensthuber nach einer schönen Kombination
im Strafraum zu Fall gebracht und Florian Lettner verwandelt gekonnt zum 2:1
Anschlusstreffer. Dieser kam aber leider zu spät und Gilgenberg spielte den Vor-
sprung ruhig über die Zeit.

Somit erlitt die Union VTA Rottenbach einen kleinen Dämpfer im Kampf um den
Meistertitel, allerdings kam auch Tabellenführer St. Marienkirchen bei Schärding
nur zu einem Unentschieden in St. Roman. Unsere Mannschaft belegt derzeit
mit einem Spiel weniger den 6. Rang und liegt 5 Punkte hinter dem Spitzen-
reiter.
Nächste Woche wartet mit Schalchen bereits ein weiterer Aufstiegsaspirant auf
die Heinle – Elf.

Die Reserve-Mannschaft gewann das Vorspiel knapp mit 1:0 und bleibt somit
im Frühjahr weiterhin ungeschlagen. Das Goldtor erzielte dabei Albert Lettner,
aus einem Elfmeter.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 14. April 2015 um 16:25 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 10 von 55

union-rottenbach.at, Powered by Joomla! and designed by RG