Kategorie News Fussball
Heimsieg gegen Ostermiething PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Donnerstag, den 08. Oktober 2015 um 12:59 Uhr

Nach dem Derbysieg gegen Dorf an der Pram in der Vorwoche, wartete diesmal mit
Ostermiething ein Absteiger aus der Landesliga West auf unsere Mannschaft.

In der ersten Halbzeit standen beide Mannschaften sehr gut und so waren Tor-
chancen Mangelware. Die Höhepunkte sind schnell zusammengefasst. Nach einem
Zusammenstoß von Ferdinand Diensthuber und Raphael Laubichler bleibt der Oster-
miethinger bewusstlos liegen und wird mit Verdacht auf Schädel-Basisbruch ins
Krankenhaus eingeliefert. Ferdinand Diensthuber hingegen zog sich ein Cut zu,
konnte aber mit einem Verband weiterspielen.

Bei einem schnellen Vorstoß der Gäste in der 40. Spielminute springt der Ball auf
den Ellbogen von Mario Silian und Schiedsrichter Rothbauer deutet auf den Elf-
meterpunkt. Johann Sigl tritt an und verwandelt souverän. Somit geht unsere
Mannschaft mit einem knappen 0:1 Rückstand in die Pause.

Nach der Halbzeit erhöht die Union VTA Rottenbach den Druck und nach einem
Doppeltausch von Matthias Steinhofer und Patrick Wageneder ist es ersterer,
der einen Freistoß in der 72. Minute aus spitzem Winkel im Tor versenkt. Nur
sieben Minuten später ist es David Nagy der bei einem Gestocher den Überblick
behält und zur 2:1 Führung einschiebt. Ostermiething kann zu diesem Zeitpunkt
nicht mehr entgegenwirken und so fixiert Spielertrainer Christian Heinle in der
Nachspielzeit den 3:1 Endstand per Heber. In Summe ein verdienter Sieg, auch
wenn er von der schweren Verletzung von Raphael Laubichler überschattet wurde.
Die Union VTA Rottenbach wünscht diesem natürlich baldige Genesung.

Nächste Woche wartet am 10. Oktober mit Ranshofen bereits der nächste Ab-
steiger aus der Landesliga auf unsere Mannschaft. Anstoß ist wieder um 16 Uhr.

Das Vorspiel der Reserve-Mannschaft ging mit 1:2 verloren. Torschütze für unser
Team war Matthias Baumgartner.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. Oktober 2015 um 13:05 Uhr
 
Offener Schlagabtausch in Dorf a. d. Pram PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Donnerstag, den 01. Oktober 2015 um 08:16 Uhr

Nach drei sieglosen Spielen in Serie, wartete diesmal mit dem letztjährigen Vizemeister
Dorf a. d. Pram ein weiterer harter Brocken auf unsere Mannschaft. Drei Punkte
waren dennoch Pflicht weil man nicht in den Tabellenkeller abrutschen wollte.

In der Anfangsphase des Spiels neutralisierten sich beide Mannschaften weitgehend,
doch an der Körpersprache der Heinle-Elf merkte man den unbändigen Siegeswillen.
So war es dann nicht verwunderlich, dass unsere Mannschaft durch Patrick Wagen-
eder
in der 27. Minute mit 0:1 in Führung ging. Danach plätscherte die Partie bis zur
Halbzeit etwas vor sich hin und so ging es mit der Führung im Rücken in die Pause.

Nach Seitenwechsel änderte sich zunächst wenig am Spielgeschehen, doch mit Fort-
dauer des Matches nahmen die Hausherren langsam das Heft in die Hand und drehten
die Partie. Zuerst war es Patrick Jobst der in der 69. Minute den Ausgleich besorgte
und zwei Minuten später war es ein irreguläres Abseitstor von Dominik Gehmaier,
das die Heimelf in Führung brachte. Unsere Mannschaft wirkte kurz geknickt, doch
bereits in der 76. Minute war es Philipp Enzlmüller, der nach einem Eckball das 2:2
erzielte. In der Schlussphase des Spiels wurde Andreas König im Strafraum der Dorfer
gelegt und Ersatzkapitän Hermann Humer verwandelte den fälligen Strafstoß
souverän zum 3:2 Endstand. In einer hitzigen Nachspielzeit gelang dann aber beiden
Mannschaften spielerisch wenig und somit konnte die Heinle-Elf nach 3 sieglosen
Runden wieder einen vollen Erfolg einfahren.

Bereits nächste Woche spielt unsere Mannschaft am Samstag den 10.10.2015 um
16:00 Uhr gegen Aufstiegsaspirant Schalchen.

Das Vorspiel der 1b-Mannschaften endete mit 1:1. Torschütze auf unserer Seite
war Albert Lettner.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 01. Oktober 2015 um 08:20 Uhr
 
Unentschieden gegen Bögls Antiesenhofener PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Donnerstag, den 24. September 2015 um 08:37 Uhr

In der vergangenen Woche traf die Union VTA Rottenbach auswärts auf Antiesen-
hofen. Josef Bögl fungiert dort mittlerweile als Spielertrainer. Nichts desto trotz war
unser Team nach den beiden letzten Niederlagen voll auf Sieg eingestellt.

Das Spiel begann gleich einmal sehr erfreulich für die Heinle-Elf, denn bereits nach
drei Minuten stellte David Nagy auf 0:1. Danach begannen auch die Hausherren
Fußball zu spielen und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen
auf beiden Seiten. In der 18. Minute war es ein unglückliches Handspiel von Patrick
Hattinger im eigenen Strafraum, das zu einem Elfmeter führte. Dieses Missgeschick
wurde auch prompt bestraft und die Partie stand 1:1. Nur vier Minuten später war
es Pepi Bögl, der die 2:1 Führung für die Gastgeber erzielte. Unsere Mannschaft
war kurz geschockt, doch fand sofort wieder zurück ins Spiel. Kurz vor der Pause
wurde es noch einmal hektisch. Hermann Humer glich in der 42. Minute aus und
bereits im nächsten Angriff deutete Schiedsrichter Balatinac auf den Elferpunkt
nach einem Foul an Thomas Hillinger. Eine klare Sache für Florian Lettner, doch
dieser scheiterte am Torwart. So ging es mit einem unglücklichen 2:2 in die Halb-
zeit.

Auch nach Seitenwechsel geht es hin und her und den Zuschauern wird eine
abwechslungsreiche Partie geboten. In der 68. Minute stellt Andreas König
nach einem schönen Solo auf 3:2, doch auch nach dem neuerlichen Rückstand
geben die Hausherren sich nicht auf und versuchen das Spiel noch einmal zu
drehen. Kurz vor dem Schlusspfiff ist es eine fragwürdige Handentscheidung des
Schiedsrichters, die den Antiesenhofnern noch einmal eine gute Freistoßmöglich-
keit ermöglicht. Josef Bögl stellt sich hinten an und donnert das Leder unhalt-
bar aus ca. 25 Metern in die Maschen. Sein zweiter Streich an diesem Tag und
gleichzeitig der traurige Schlusspunkt in einer sehr unterhaltsamen Partie.

Nächste Woche steht bereits das nächste Auswärtsspiel gegen Dorf an der
Pram auf dem Programm. Das Match ist diesmal am Sonntag den 27. September
um 16 Uhr.

Die Reserve-Mannschaft feierte im Gegensatz zur Kampfmannschaft einen vollen
Dreier und gewann das Vorspiel überlegen mit 6:0. Torschützen waren Andreas
Pöttinger, Klaus Hinterberger, Paul Krausgruber, Michael Huemer
sowie
Matthias Baumgartner mit einem Doppelpack.

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 24. September 2015 um 08:43 Uhr
 
Heimschlappe im Hausruckderby gegen Neumarkt/P. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Dienstag, den 15. September 2015 um 13:16 Uhr

Viele in der Region konnten es gar nicht erwarten, aber in der 5. Runde war es
endlich so weit. Das Hausruckderby zwischen der Union VTA Rottenbach und
dem Absteiger aus der Landesliga, dem SV Neumarkt/Pötting stand auf dem Pro-
gramm. Vor der Partie war bereits klar, dass die Favoritenrolle bei den Gästen lag,
doch auch unsere Mannschaft rechnete sich Chancen aus.

Diese Woche fehlten mit Florian Lettner, Mario Silian und Christian Heinle gleich
drei Mann aus dem Kader. Umso überraschender war es, dass die Heinle-Elf in der
ersten Halbzeit spielerisch locker mithalten konnte, wenn nicht sogar überlegen
war. Beide Mannschaften versuchten nach vorne zu spielen, doch die Abwehr-
ketten standen an diesem Tag sehr gut und so konnte kein Team wirklich torge-
fährlich werden. Mit einem gerechten Unentschieden ging es somit in die Halbzeit-
pause.

Nach Seitenwechsel kamen die Gäste aggressiver aus der Kabine und übernahmen
das Spielgeschehen. Zu Beginn konnte unsere Mannschaft noch mithalten, doch
wurde sie in der eigenen Hälfte regelrecht eingeschnürt. Nach einem Corner in der
57. Minute fiel der Ball glücklich auf den Kopf eines Neumarkters und es stand 0:1
für die Gäste. Die Heinle-Elf versuchte noch alles um die drohende Niederlage abzu-
wehren, doch fanden sie keine Möglichkeiten vor. Viel zu gut stand an diesem Tag
die Verteidigung des Landesliga Absteigers.

In weiterem Spielverlauf wirkten die Neumarkter deutlich abgebrühter und konnten
durch einen Doppelpack von Patrick Arnezeder auf 0:3 erhöhen. Dies war auch
gleichzeitig der Endstand im Hausruckderby. Schlussendlich muss man von einem
verdienten Sieg des Lokalrivalen sprechen, da unsere Mannschaft in der zweiten
Halbzeit dem nichts entgegenzusetzen hatte.

Bereits nächste Woche spielt unsere Mannschaft am Samstag den 19.09.2015 um
16:00 Uhr gegen die von Josef Bögl betreute Mannschaft aus Antiesenhofen.

Auch die Reserve-Mannschaft verlor ihr Derby gegen Neumarkt/P. mit 0:1.

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 15. September 2015 um 13:25 Uhr
 
Unglückliche Niederlage in Munderfing PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Greifeneder David   
Donnerstag, den 10. September 2015 um 07:26 Uhr

Nach dem Sieg in der Vorwoche gegen St. Roman trat unsere Mannschaft in dieser
Woche die Reise nach Munderfing an. Natürlich erhoffte man sich auch von dort
drei Punkte mitzunehmen.

Trainer Christian Heinle, musste diesmal zu Beginn auf Patrick Wageneder in der
Offensive verzichten, da dieser eine Fortbildung hatte und erst in der zweiten Spiel-
hälfte eintraf. Für ihn rückte Hermann Humer zurück in den Kader, der sich nach
seiner Veletzung wieder fit meldete. Das Spiel begann für unsere Mannschaft mit
einem jähen Dämpfer. Nach einer guten Kombination der Munderfinger über
Thomas Gierbl Breitenthaler, liegt die Heimelf bereits nach 4 Minuten mit 1:0 in
Führung. In weiterer Folge, nahm unsere Mannschaft das Spiel in die Hand und
konnte sich einige gute Möglichkeiten erarbeiten, die aber allesamt ungenützt
blieben. So ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel blieb die Union VTA Rottenbach weiter am Drücker
und konnte sich weitere Möglichkeiten herausspielen, doch diese wurden teil-
weise leichtfertig vergeben, auch weil der Torhüter der Heimelf heute einen
hervorragenden Tag erwischte und unglaubliche Reflexe zeigte. Die Munderfinger
waren zu diesem Zeitpunkt völlig abgemeldet, jedoch konnte die Heinle-Elf kein
Kapital daraus schlagen. In der Nachspielzeit wurde es noch einmal hektisch auf
beiden Seiten, doch der Ausgleich wollte einfach nicht mehr fallen. Am Ende
blieb nur die unglückliche Heimreise mit leeren Händen.

Bereits am kommenden Samstag, den 12.September, hat unsere Mannschaft
die Chance auf Wiedergutmachung und bestreitet das Derby gegen Absteiger
Neumarkt/P. Das Spiel beginnt wie gewohnt um 16 Uhr.

Die Serie der Reserve-Mannschaft riss leider auch und so musste man eine
bittere 4:2 Schlappe einstecken, nachdem man bereits ein 2:0 aufgeholt
hatte. Die Torschützen für unsere Mannschaft waren Matthias Baumgartner
und Stefan Kirchsteiger.

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 10. September 2015 um 07:31 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 7 von 55

union-rottenbach.at, Powered by Joomla! and designed by RG