Kategorie News Fussball
Die Aufholjagd hat begonnen! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Huemer Michael   
Montag, den 22. März 2010 um 19:26 Uhr

Nach der langen Winterpause fieberte jeder auf das Spitzenduell, Tabellenführer gegen den ersten Verfolger, hin.

Union VTA Rottenbach ging als Außenseiter in die Partie, denn bis kurz vor Anpfiff wusste man noch nicht, ob die angeschlagenen Spieler Dubecz, Krenmayr und Silian überhaupt spielen können. Dazu kamen noch die 2 Roten Karten aus dem letzten Aufbauspiel. Union VAZ Mayr Sipbachzell kam als ungeschlagener Tabellenführer nach Rottenbach. Doch Rottenbach startete furios, ging schon nach 2 Minuten durch einen Stanglpass von
Lettner auf Krenmayr mit 1:0 in Führung. Danach begann Sipbachzell einen Sturmlauf auf das Tor von Union VTA Rottenbach. Doch die Rottenbacher hielten mit voller Kraft dagegen und ließen keine zwingenden Chancen zu. In der 41. Minute dann die Spielentscheidende Szene. Rottenbach führt einen Konter über Silian aus. Dieser wird von dem in der 10. Minute eingewechselten Mühlgrabner niedergerissen. Der Schiedsrichter zögerte nicht lange und gab ihm die Gelb-Rote Karte. Aus diesem Freistoß erzielte Lettner mit einem flachen Schuss ins lange Eck das 2:0. Mit desem beruhigendem Vorsprung ging man dann in die Halbzeitpause.
Nach dem Seitenwechsel setzte Sipbachzell alles auf eine Karte und warf alles nach vorne. Somit öffneten sich Räume zum Kontern für Rottenbach. In der 61. Minute war es dann soweit. Durch eine tolle Einzelaktion von Dubecz erhöhte Rottenbach den Spielstand auf 3:0. Dies brach den Willen von Sipbachzell und sie konnten nicht mehr zusetzen. In der 75. Minute schoss Dubecz nach einem Zuspiel von Silian den 4:0 Endstand.
Somit konnte Rottenbach den Rückstand auf 4 Punkte verkürzen und noch einmal Spannung in die Meisterschaft bringen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. März 2010 um 13:36 Uhr
 
Vorbericht zum Heimspiel gegen Union VAZ Mayr Sipbachzell PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Heftberger Christian   
Freitag, den 19. März 2010 um 11:00 Uhr

Endlich wieder Fußball!

Nach der langen Winterpause und einer aufgrund schwieriger Witterungsverhältnisse mühsamen Vorbereitungszeit wird die Rückrunde mit dem Spiel gegen Tabellenführer Union Sipbachzell eingeläutet. Zweifelsohne ist dieses Spiel das Spiel der Runde - denn letztlich nur mit einem Sieg bleibt die Union VTA Rottenbach noch im Titelrennen.

Die Rottenbach-Fans setzen auf die vorhandene Heimstärke. Jedoch wurden die Hoffnungen nach dem letzten Vorbereitungsspiel gegen Aurolzmünster etwas gedämpft. Peter Horvath u. Stefan Kirchsteiger verloren nach ständigen Provokationen des Gegners die Nerven u. wurden jeweils wegen "Tätlichkeit" ausgeschlossen. Beide Spieler wurden vom OÖFV gesperrt u. können somit die nächsten 3 Spiele nicht eingesetzt werden. Schade, dass sich diese hervorragende Mannschaft mit solchen "Entgleisungen" selber schwächt, noch dazu vor so einem wichtigen Spiel.
Aber keine Frage, unsere Mannen müssen u. werden nun erst recht alles geben, um Sipbachzell nicht schon vorzeitig nach der 1. Frühjahrsrunde zum Meistertitel gratulieren zu müssen. Den Verantwortlichen u. hoffentlich auch den Spielern ist bewusst, dass man gegen Sipbachzell vor allem die Zweikämpfe gewinnen muss um bestehen zu können. In der Hinrunde hatte unsere Mannschaft Pech. Mit dem Schlusspfiff erzielte Union Sipbachzell
den 2:1 Siegtreffer! Vor 1 Jahr hingegen haben wir im Heimspiel unsere Gäste eiskalt erwischt u. feierten einen klaren 5:0 Heimerfolg!
Die Union VTA Rottenbach wird natürlich alles geben um den Tabellenführer nach 12 Siegen u. 1 Unentschieden ein Bein zu stellen u. somit die Meisterschaft in der 1. Klasse Mitte West weiter offen zu halten.

Trotz der Brisanz ersuchen wir Spieler, Funktionäre u. auch die Zuschauer um FAIR PLAY!

Das nächste Spiel bestreitet unsere Mannschaft auswärts am kommenden Sonntag, den 28. März gegen ATSV Kohlgrube/W. Das nächste Heimspiel findet am Ostermontag, den 5. April gegen Union Gunskirchen statt. Der Anstoß zu diesen Spielen erfolgt jeweils um 16:30 Uhr.

Die Union VTA Rottenbach ersucht um zahlreichen Besuch und Unterstützung.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. März 2010 um 13:37 Uhr
 
Trainingsplan Frühjahr 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alexander Milli   
Samstag, den 16. Januar 2010 um 14:11 Uhr

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 16. Januar 2010 um 14:15 Uhr
 
Herbstbericht Newsarena PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alexander Milli   
Mittwoch, den 18. November 2009 um 13:17 Uhr

Torfabrik glaubt noch an Titelchance (Newsarena, 18.11.09)

Ausgerechnet in der letzten Runde endete für die Union VTA Rottenbach die tolle Siegesserie von neun Spielen. Nach der bitteren 1:2-Heimpleite gegen Eberstalzell ging die Mannschaft von Trainer Markus Sommer mit sieben Punkten Rückstand auf Herbstmeister Sipbachzell in die Winterpause der 1. Klasse Mitte-West.

"Wenn man in einer Halbsaison zehn Spiele gewinnt und 30 Punkte sammelt, dann muss man zufrieden sein. Sipbachzell hat einfach einen tollen Lauf erwischt und auch Glück gehabt. Der Herbstmeister ist aber noch nicht durch, wenngleich wir natürlich beim Rückrundenauftakt gegen Sipbachzell unbedingt gewinnen müssen", gibt Rottenbachs Sektionsleiter Hannes Huemer den Titel noch nicht verloren, zumal sich die Mannschaft mit 48 erzielten Toren als Torfabrik der Liga mauserte und mit Peter Horvath und Florian Lettner, die es jeweils auf 13 Treffer brachten, zwei Rottenbacher die Torschützenliste souverän anführen.

"Das Titelrennen haben wir noch nicht abgehakt, Transfers wird es aber trotzdem keine geben. Einige jüngere Spieler sind nachgerückt, zudem ist die Mannschaft stark genug, um ganz vorne mitzumischen", sagt der Sektionsleiter, der sich über eine zum Teil rustikale Spielweise von einigen Mannschaften ärgert. "Stefan Kirchsteiger hat nach einem rüden Foul einen Wadenbeinbruch erlitten und Stefan Lehner zog sich einen Bänderriss zu", hatte Huemer im Herbst zwei Langzeitverletzte zu beklagen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. März 2010 um 13:39 Uhr
 
Vorschau Spieltag 13 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alexander Milli   
Donnerstag, den 29. Oktober 2009 um 14:55 Uhr

1. Klasse Mitte-West

Samstag, 14.30 Uhr, Union VTA Rottenbach - Union Eberstalzell:
Die Union VTA Rottenbach möchte natürlich am Herbstmeister punktemäßig dranbleiben und ihren 10. Saisonsieg in Folge feiern. Union Eberstalzell sollte sich wiederum keinen Ausrutscher leisten um nicht wieder in den Kellerbereich zurückzurutschen.

Union GT Weibern - Union Oberndorfer Gunskirchen:
Im Duell zweier Aufsteiger unternimmt das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Versuch Nummer 13 den ersten Saisonsieg einzufahren. Die Gäste absolvierten bislang aber eine ausgezeichnete Saison und konnten bereits vier Auswärtsspiele für sich entscheiden.

SV Krenglbach - Union VAZ Mayr Sipbachzell:
Beide Mannschaften müssen am letzten Spieltag noch einmal alles geben. Die Gastgeber wollen mit dem zehnten Saisonsieg dem Herbstmeister bis auf vier Punkte nahe kommen, während Sipbachzell ungeschlagen in die Winterpause gehen möchte.

SK Blau-Weiß Stadl-Paura - Union Bruckmühl:
Die seit zehn Runden sieglose Bichl-Elf könnte mit einem "Dreier" den Anschluss ans hintere Mittelfeld herstellen. Dieses Unterfangen ist nicht aussichtslos, zumal der Aufsteiger in den letzten vier Runden nur einen Punkt verbuchen konnte. Andererseits haben die Stadlinger die große Chance, sich mit einem Sieg vielleicht schon vorentscheidend von der Abstiegszone abzusetzen.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 30. März 2010 um 13:39 Uhr
 
<< Start < Zurück 51 52 53 54 55 Weiter > Ende >>

Seite 54 von 55

union-rottenbach.at, Powered by Joomla! and designed by RG