Kategorie News Fussball
Spielbericht St. Marienkirchen/Schärding Frühjahr 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ligaportal   
Montag, den 06. Juni 2016 um 12:29 Uhr

Rückstand nach wenigen Sekunden! Union Rottenbach dreht Partie
in St. Marienkirchen/Schärding

In der Bezirksliga West kam es am Sonntagnachmittag zur Begegnung zwischen
dem TSV St. Marienkirchen/Schärding und der Union Rottenbach. Für die Haus-
herren konnte der Start nicht besser gelingen, nach wenigen Sekunden durfte
man das 1:0 bejubeln. In der Folge wurde Rottenbach zwar immer stärker, trotz-
dem musste man mit dem knappen Eintorerückstand in die Pause. Nach dem
Seitenwechsel nützte die Heinle-Elf dann aber ihre Chancen und gewann noch
mit 3:1.

Blitztreffer nach wenigen Sekunden

So wie St. Marienkirchen in die Partie gegen Rottenbach gestartet ist, wünschen
es sich wohl viele Mannschaften, denn direkt nach dem Anstoß kann man ein
Missverständnis zwischen Tormann und Innenverteidiger nützen, Alois Huber stellt
auf 1:0 für die Hausherren. In der Folge übernimmt aber Rottenbach das Kom-
mando, hat mehr Ballbesitz und versucht auch immer wieder gefährlich in den
gegnerischen Strafraum einzudringen. Man spielt sich die ersten Chancen heraus,
doch ein Tor will der Heinle-Elf nicht gelingen und so muss man mit einem 0:1 in
die Pause gehen.

Rottenbach trifft endlich

Nach dem Seitenwechsel geht es in dieser Tonart weiter, St. Marienkirchen
kommt nur noch selten vor das gegnerische Tor, man muss eher in der Defensive
aufpassen, dass es nicht klingelt. Ab der 49. Minute muss St. Marienkirchen dann
mit einem Mann weniger auskommen, Sven Skavic sieht die gelb-rote Karte.
Durch die vielen Angriffe von Rottenbach weiß man, dass es wohl nur eine Frage
der Zeit sein wird, bis die Gäste den Ausgleich bejubeln dürfen. In Minute 67 ist
es dann soweit, Patrick Wageneder trifft zum 1:1. Nun hat nur noch Rottenbach
das Sagen und holt sich mit zwei weiteren Treffern von Mario Silian (73. Minute)
und Christian Heinle (80. Minute) erhöhen die Gäste auf 3:1, gleichzeitig der End-
stand.

Die Rottenbacher Reserve verlor das direkte Duell um Platz 6 unglücklich mit 2:0.

Quelle: ligaportal.at

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 06. Juni 2016 um 12:33 Uhr
 
Spielbericht Ranshofen und Schalchen Frühjahr 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ligaportal   
Montag, den 23. Mai 2016 um 13:14 Uhr

Spielbericht Ranshofen:

ATSV Ranshofen nimmt drei Punkte aus Rottenbach mit!

Die Union Rottenbach bekam es in der Bezirksliga West mit dem WSV-ATSV Rans-
hofen zu tun. Die Gäste zeigten sich schon in der ersten Halbzeit sehr aktiv, kon-
nten gute Chancen herauspielen, ein Konter gegen Ende brachte Ranshofen in
Führung. Nach der Pause konnte man gleich nachlegen, erhöhte auf 2:0. Rotten-
bach gab in der Schlussphase noch einmal Gas, der Anschlusstreffer zum 1:2 kam
letztendlich aber zu spät und so nahm Ranshofen die drei Zähler mit.

Ranshofen spielbestimmend

Nachdem es am vergangenen Samstag aufgrund der Spielabsage doch einige
Aufregung gegeben hat, konnte die Partie am Pfingstmontag durchgeführt
werden. Die Gäste sind es dann, die das Heft in die Hand nehmen und den Ton
angeben. Immer wieder spielt sich Ranshofen gute Möglichkeiten heraus, nur mit
dem Abschluss will es noch nicht so richtig klappen. Rottenbach tut sich schwer,
muss sich hauptsächlich mit Defensivaufgaben beschäftigen, selbst gefährlich in
den gegnerischen Strafraum vordringen kann man nur selten. Es sieht dann fast
nach einem torlosen Remis aus, als doch noch ein Treffer fällt. In der 45. Minute
nützt Ranshofen einen schnellen Konter zum 1:0 durch Jonas Reitter.

Gäste bringen Sieg ins Trockene

Nach dem Seitenwechsel versucht Ranshofen den Sack schnell zuzumachen und
drückt auf den zweiten Treffer. Lange muss man dann auch nicht darauf warten,
nur sieben Minuten nach Wiederbeginn kann Markus Reitsamer auf 2:0 stellen.
Rottenbach gibt aber nicht auf und kann in den letzten 20 Minuten viel Druck
machen, taucht immer wieder vor dem gegnerischen Gehäuse aus. Doch Rans-
hofen steht defensiv sehr gut, der Anschlusstreffer in der 90. Minute durch einen
20-Meter-Schuss ins Kreuzeck von David Nagy kommt zu spät, Ranshofen gewinnt
mit 2:1.

Quelle: ligaportal.at

 

Spielbericht Schalchen

Drei Tore in den letzten 20 Minuten bringen SV Schalchen den Sieg
gegen Rottenbach

Der SV Schalchen bekam es in der 23. Runde der Bezirksliga West mit der Union
Rottenbach zu tun. Die erste Halbzeit gestaltete sich sehr ausgeglichen mit
wenigen Chancen, die hohen Temperaturen machten beiden Mannschaften zu
schaffen. Nach dem Seitenwechsel ging es hin und her, allerdings konnten die
Hausherren dann langsam aber sicher das Heft in die Hand nehmen und gewannen
mit drei Toren in den letzten 20 Minuten mit 3:0.

Wenige Chancen auf beiden Seiten

Sowohl Schalchen als auch die Gäste aus Rottenbach haben im Grunde von
Beginn an mit der Hitze zu kämpfen, nur so kann man es sich erklären, dass kein
richtig schönes Spiel zustande kommt. Es geht hin und her, die Partie ist recht
ausgeglichen, Chancen gibt es nur relativ wenige zu sehen. Keines der Teams
kann sich wirkliche Vorteile erspielen und so müssen sich die Zuschauer mit einem
0:0 in der ersten Halbzeit begnügen. Andreas und Christoph Friedl werden bei
Schalchen dann zur Halbzeit ausgetauscht, für sie kommen Martin Krasimirov
Nedkov und Matthias Aichinger.

Schalchen trifft in der Schlussphase

Mit den beiden neuen Spielern läuft es für die Hausherren dann etwas besser in
der zweiten Halbzeit, man hat in der Folge mehr vom Spiel, ein Tor will vorerst
aber noch immer nicht fallen. Rottenbach kann nur selten gefährlich werden, am
ehesten bei Standardsituationen. Erst in der Schlussphase kann der Gastgeber
seine Chancen nützen, Mario Kirchtag macht den Anfang und stellt in der 72.
Minute auf 1:0. Durch zwei Treffer von Martin Krasimirov Nedkov in den Minuten
77 und 81, wobei der erste ein verwandelter Elfmeter ist, kann Schalchen einen
3:0-Sieg einfahren.

Die 1b-Mannschaft aus Rottenbach gewann das Vorspiel mit 3:2

Quelle: ligaportal.at

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 23. Mai 2016 um 13:21 Uhr
 
Spielbericht Ostermiething Frühjahr 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ligaportal   
Montag, den 09. Mai 2016 um 12:22 Uhr

Kein Sieger in Ostermiething

Die Union Ostermiething und die Union Rottenbach gaben sich am Samstagnach-
mittag in der Bezirksliga West ein Stelldichein. Die erste halbe Stunde gehörte
den Gästen aus Rottenbach, die auch mit 2:0 vorlegten. Doch dann wurde Oster-
miething immer stärker, durch einen Doppelschlag machte man die Partie wieder
spannend, 2:2 war der Pausenstand in diesem Spiel. Nach dem Seitenwechsel
war es eine offene Partie, beide Mannschaften hatten den Siegestreffer auf
dem Fuß, doch ein Tor wollte nicht mehr fallen, es blieb bei der Punkteteilung.

Rottenbach legt vor - Hausherren mit Doppelschlag

Es sind die Gastgeber, die von Anfang an das Heft in die Hand nehmen und
immer wieder versuchen, schnell in den gegnerischen Strafraum eindringen zu
können. Immer wieder arbeitet man sich gut nach vorne und die ersten Chancen
lassen nicht lange auf sich warten. Ostermiething tut sich in dieser Phase schwer
und muss auch in der 17. Minute den ersten Gegentreffer hinnehmen, Philipp
Enzlmüller trifft nach einem Korner, drückt den Ball eiskalt über die Linie. Doch
damit nicht genug, Rottenbach setzt nach und feiert in der 29. Minute das 2:0
durch Patrick Wageneder. In der Folge haben die Gäste die Partie im Griff, doch
Ostermiething kommt aus dem Nichts zum 1:2 und es wird wieder spannend.
Thomas Liener kann in der 37. Minute einnetzen und Rottenbach hat den
Anschlusstreffer noch nicht wirklich verdaut, da steht es plötzlich auch schon
2:0. Johann Sigl kann einen Schuss aus 25 Metern Entfernung im Gehäuse
der Gäste unterbringen.

Offener Schlagabtausch

Mit diesem 2:2 geht es dann in die zweiten 45 Minuten, wobei es eine völlig
offene Partie ist. Beide Mannschaften zeigen, dass sie den Sieg holen wollen,
sowohl Ostermiething als auch Rottenbach spielt gefällig nach vorne und
kommt zu Tochancen, des Öfteren hat eine Elf den Siegestreffer auf dem
Fuß. Letztendlich gelingt aber keinem der entscheidende dritte Treffer, es
bleibt beim 2:2.

Das Vorspiel der Reserve-Mannschaften entschied die Heimelf aus Oster-
miething glücklich mit 1:0 für sich.

Quelle: ligaportal.at

 

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. Mai 2016 um 12:34 Uhr
 
Spielbericht Dorf a.d. Pram Frühjahr 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ligaportal   
Dienstag, den 03. Mai 2016 um 08:01 Uhr

Blitzstart gegen Dorf/Pram bringt Union Rottenbach auf die Sieger-
straße

In der Bezirksliga West standen sich am Sonntagnachmittag die Union Rotten-
bach und die Union Dorf/Pram gegenüber. Die Hausherren erwischten einen
guten Start und konnten nach einer Viertelstunde auf eine 2:0-Führung ver-
weisen. Dorf/Pram erholte sich aber von diesem Schock und kam noch vor der
Pause auf 1:2 heran. Gleich nach dem Seitenwechsel stellte Rottenbach den
Zweitorevorsprung wieder her, Dorf/Pram verkürzte ein weiteres Mal. Es blieb
dann allerdings beim 3:2, die Topchance auf den Ausgleich fehlte bei den
Gästen.

Rottenbach mit viel Elan zu Beginn

Die Hausherren legen gleich mit einem richtig hohen Tempo los, damit kommt
die Elf aus Dorf/Pram überhaupt nicht zurecht und muss bereits in der siebenten
Minute einem Rückstand hinterherlaufen, für die Gastgeber trifft Philipp Enzlmüller.
Rottenbach erzeugt weiterhin viel Druck und es dauert nicht lange, da darf man
das 2:0 bejubeln, Andreas König ist in der 13. Minute zur Stelle. Dorf/Pram ver-
absäumt es in der ersten halben Stunde einfach, die Zweikämpfe anzunehmen,
erst nach und nach wird man besser. Martin Nisser ist es dann, der die Partie
wieder spannend macht und nach einem Corner den Ball im gegnerischen Ge-
häuse versenken kann. Mit dem Zwischenstand von 2:1 für Rottenbach geht
es dann auch in die Pause.

Heimelf feiert drei Punkte

Nach dem Seitenwechsel sind es wieder die Hausherren, die den besseren
Start erwischen und nach einem Freistoß durch Andreas König das 3:1 feiern
dürfen. In der Folge geht es hin und her, beide Mannschaften haben versucht,
ein Tor zu erzielen, Rottenbach um die endgültige Entscheidung herbeizuführen
und Dorf/Pram um es vielleicht noch einmal spannend zu machen. In der 62.
Minute macht Tamas Tasselmajer das 2:3 aus Sicht der Gäste, es wird wieder
spannend. Danach geht es hin und her, doch Rottenbach bringt das 3:2 über
die Zeit.

Quelle: ligaportal.at

 

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. Mai 2016 um 08:05 Uhr
 
Spielbericht Antiesenhofen Frühjahr 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ligaportal   
Mittwoch, den 27. April 2016 um 15:49 Uhr

Union Rottenbach mit deutlichem Heimsieg gegen Antiesenhofen

Die Union Rottenbach und der SV Antiesenhofen gaben sich am Samstagnach-
mittag in der Bezirksliga West ein Stelldichein. Die Hausherren überzeugten von
der ersten Minute und gingen schon in der Anfangsphase in Führung. Man spielte
sich weitere gute Möglichkeiten heraus, der zweite Treffer wollte dann aber
erst in der zweiten Halbzeit gelingen. Mit diesem war dann die Vorentscheidung
gefallen und Rottenbach spielte den Sieg ins Trockene, gewann letztendlich klar
mit 4:0.

Rottenbach ist tonangebend

Die Hausherren erzeugen von der ersten Minute an viel Druck und geben gleich
richtig Gas, sodass Antiesenhofen sofort in die eigene Hälfte zurückgedrängt wird.
Es dauert auch nicht lange und die Zuschauer bekommen die ersten Chancen zu
sehen, in der elften Minute ertönt der Pfiff des Unparteiischen, der auf den Elf-
meterpunkt zeigt. Hermann Humer tritt für die Elf aus Rottenbach an und lässt
sich diese Chance nicht entgehen, die Heinle-Elf darf über das 1:0 jubeln. In dieser
Tonart geht es weiter, Rottenbach ist spielbestimmend und lässt keine Zweifel
daran aufkommen, wer dieses Spiel gewinnen wird. Antiesenhofen tut sich
schwer, kommt zwar durch Standards ein oder zwei Mal näher ans gegnerische
Tor heran, wirklich gefährlich wird es dabei aber nicht. Rottenbach lässt aber
viele Möglichkeiten aus und muss sich mit einem 1:0 zur Pause begnügen.

Hausherren holen die drei Punkte

Nach dem Seitenwechsel geht es ähnlich weiter, Rottenbach gibt das Spiel nicht
mehr aus der Hand. Wieder ist es in der 60. Minute Hermann Huemer, der die
Weichen endgültig auf Sieg stellt und auf 2:0 erhöht. Nach einem Stanglpass von
Spielertrainer Christian Heinle kann Jungspund Rudolf Feichtlbauer sein erstes
Bezirksliga-Tor bejubeln, den Schlusspunkt setzt Andreas König in der 90. Minute
mit dem 4:0.

Auch die 1b-Mannschaft gewann ihr Spiel gegen Antiesenhofen souverän mit 2:0,
wobei unser Youngstar Andre Loidl, nach seiner Einwechslung zur Halbzeit, beide
Treffer erzielte.

Quelle: ligaportal.at

 

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 27. April 2016 um 15:53 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 55
union-rottenbach.at, Powered by Joomla! and designed by RG