Zeltfest Jugendschutz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Alexander Milli   
Montag, den 29. März 2010 um 09:01 Uhr




1. Alkoholkonsum
  - Jugendlichen bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ist der Erwerb und der Konsum von
    Tabakwaren und von alkoholischen Getränken verboten.
  - Jugendlichen ab dem vollendeten 16. Lebensjahr ist der übermäßige Alkoholkonsum
    sowie der Erwerb und der Konsum von gebrannten alkoholischen Getränken, auch in
    Form von Mischgetränken, verboten. Die Bestimmungen dieses Absatzes gelten auch
    dann, wenn alkoholische Getränke durch Absorbierung an einen pulver-, pastenförmigen
    oder anderen Trägerstoff gebunden werden.

2. Ausbleibzeiten
                                       bis 14 Jahre                14-16 Jahre                16-18 Jahre
    mit Aufsicht          keine Begrenzung     keine Begrenzung     keine Begrenzung
    ohne Aufsicht          bis 22:00 Uhr              bis 24:00 Uhr         keine Begrenzung

    Aufsichtspersonen müssen über 18 Jahre alt sein!

    Wer kann Aufsichtsperson sein?
  - Erziehungsberechtigte (Eltern)
  - Erwachsene, denen die Aufsicht -
      - aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit zukommt (Lehrer, Erzieher,...)
      - vom Erziehungsberechtigten dauernd oder im Einzelfall anvertraut wurde
        (Familienangehörige, Betreuer in Jugendorganisationen,...)
      - durch Gerichtsentscheidung oder im Rahmen der Jugendwohlfahrt übertragen wurd.

    Voraussetzungen für Aufsichts-/Begleitperson
    Aufsichts-/Begleitpersonen müssen eine schriftliche Ermächtigung von den Eltern mitführen.
    Diese Ermächtigung hat folgendes zu umfassen:
    - Erkennbarkeit des Ausstellers (Vor- u. Zuname, Wohnadresse des Erziehungsberechtigten)
      und dessen Unterschrift
    - Ausstellungsdatum
    - Vorname, Zuname u. Wohnadresse der Aufsichts-/Begleitperson
    - Vorname, Zuname u. Wohnadresse des Jugendlichen
    - Datum, für welchen Zeitraum (Tag) die Ermächtigung gilt

    INFO:
    - Eine Aufsichts-/Begleitperson erfüllt ihre Aufgabe nur, wenn sie im Nahbereich des
      Jugendlichen ist!!!
    - Sowohl der Jugendliche als auch die Aufsichts-/Begleitperson müssen im Zweifel ihr Alter
      nachweisen.
      Als Nachweis gilt jede amtliche Bescheinigung (Reisepass,...) oder ein Lichtbildausweis der
      Verkehrsbetriebe.

Auszug aus dem Oberösterreichischem Jugendschutzgesetz 2001 - OÖ JSchG 2001

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 02. April 2010 um 08:48 Uhr
 
union-rottenbach.at, Powered by Joomla! and designed by RG